Abschlüsse

Mit dem Schuljahr 2009/2010 ist die Vergabe von Schulabschlüssen im Förderschulbereich des Landes NRW neu geregelt worden. Neben dem Hauptschulabschluss, der bei entsprechenden Leistungen ohne teilzentrale Prüfungen frühestens nach Klasse 10 vergeben werden kann, ist es im Förderschulbereich möglich, nach Klasse 11 den HSA und nach Klasse 12 die Fachoberschulreife, gegegebenfalls mit Qualifikation, zu erlangen. Diese beiden Schulabschlüsse lassen sich aber nur über die Teilnahme an den landesweiten teilzentralen Prüfungen realisieren. Die Durchlässigkeit in den Bildungsgang der Regelschule ist in Einzelfällen ebenfalls möglich.

Ein schulintern entwickelter Waldorfabschluss mit den Bausteinen Theaterprojekt, Abschlussfahrt und Jahresarbeit kann mit Abschluss der 12. Klasse ebenfalls erworben werden. Ein besonderer Akzent liegt dabei in der Durchführung des Jahrespraktikums mit integrierter Projektarbeit in einem Betrieb der Berufsförderung. Hierbei handelt es sich um ein Projekt, das über ein Jahr von den Ausbildungsbetrieben der Berufsförderung betreut wird und seinen Abschluss in einer öffentlichen Vorstellung findet, bei der sowohl der praktische wie auch der theoretische Anteil der Arbeit dargestellt und beurteilt wird.

Druckansicht

zurück

Wählen Sie die Schriftgröße: A  A+  A++

 

Rudolf Steiner Schule• Schloss Hamborn 5 • 33178 Borchen

 Portal Schloss Hamborn | Altenwerk | Anthrop. Gesellschaft | Assoziierte Bereiche | KompetenzFörderung | Berufskolleg | Hofgut | Kinder und Jugendhilfe Landschulheim | Reha-Klinik | Rudolf-Steiner-Schule | Service | Waldorfkindergarten | Werkgemeinschaft 
.

Portal Schloss Hamborn