Schülerhof

Der Schülerhof bildet seinem Konzept nach einen kleinen Organismus, in dem schulische Notwendigkeiten und landwirtschaftlicher Alltag miteinander verbunden werden. Die Anlage ist 5 ha groß, einschließlich der Wohn- und Wirtschaftsgebäude.

Den Schwerpunkt während eines Jahres bilden die beiden neunten Klassen. Durch ein mehrwöchiges Praktikum im Sommer - z.T. mit Übernachtung - werden die Schüler mit dem Leben und den Arbeiten auf dem Schülerhof vertraut gemacht.

Nach diesem Auftakt werden dann die jeweiligen Klassen in Gruppen aufgeteilt. Über das Jahr kommen wechselnde Gruppen von Jugendlichen der Förderschule zu einer zweistündigen Morgenarbeit vor dem Hauptunterricht. Die Schüler der Waldorf- Regelschule arbeiten an drei Nachmittagen pro Woche ab. In wechselnden Gruppen haben die Schüler somit die Möglichkeit, einen Jahreskreislauf zu erleben.

Weiterhin findet an drei Vor- und Nachmittagen pro Woche für ein oder zwei Praktikanten der Berufsförderung das ganze Jahr, in Trimestern abwechselnd, Berufsförderungsarbeit auf dem Schülerhof statt.

Weitere Aufgabenfelder sind die Feld- und Hausbauepoche der 3. Klasse und die Betreuung von Forst- und Landwirtschaftspraktika anderer Schulen. So haben z.B. unsere Partnerschule in Stourbridge und die Christophorusschule in Bochum einen langfristigen Kontakt zum Schülerhof aufgebaut und führen hier ihre Praktika durch.

Druckansicht

zurück

Wählen Sie die Schriftgröße: A  A+  A++

 

Bei einem mehrwöchiges Praktikum werden die Schüler mit dem Leben und den Arbeiten auf dem Schülerhof vertraut gemacht
Bei einem mehrwöchiges Praktikum werden die Schüler mit dem Leben und den Arbeiten auf dem Schülerhof vertraut gemacht

Rudolf Steiner Schule• Schloss Hamborn 5 • 33178 Borchen

 Portal Schloss Hamborn | Altenwerk | Anthrop. Gesellschaft | Assoziierte Bereiche | KompetenzFörderung | Berufskolleg | Hofgut | Kinder und Jugendhilfe Landschulheim | Reha-Klinik | Rudolf-Steiner-Schule | Service | Waldorfkindergarten | Werkgemeinschaft 
.

Portal Schloss Hamborn