Vertrauensstelle

Unsere Schule begreift ihren Erziehungs- und Bildungsauftrag im Respekt vor der Würde des Kindes und deren Wertschätzung. Wir tragen dafür Sorge, dass die uns anvertrauten Menschen mit unserer Unterstützung Selbstbestimmung erfahren, Selbstvertrauen entwickeln und als freie Menschen mit objektiver Urteilskraft den Anforderungen des Lebens begegnen können.

Diese Kinderschutzgrundsätze führten zu der Bearbeitung des Konzeptes „Schulteam für Gewaltprävention und Krisenintervention“, dies sieht die spezialisierte „Vertrauensstelle Schule“ vor.

In der Vertrauensstelle geht es darum, einen offenen und vertrauensvollen Umgang miteinander zu pflegen. Wir sind bestrebt, im Arbeitsalltag Vorsorgemaßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, um Missbrauch und Gewalt zu vermeiden. Wir erachten jeden Eingriff in die körperliche, seelische und geistige Unversehrtheit des Menschen als Gewalt. Dazu zählen Grenzverletzungen auf verbaler oder körperlicher Art, wie anschreien, beschimpfen oder beleidigen, bedrohen oder erpressen, sowie schlagen, grob anfassen, einsperren oder Mobbing und Cybermobbing, sexuelle Belästigung oder Missbrauch.

Wir in der „Vertrauensstelle Schule“ bieten in vertrauter Atmosphäre durch eine empathische und wohlwollende Haltung den Betroffenen eine offenen Gesprächskultur an, wo ihre Anliegen, Beschwerden oder Konflikte wahrgenommen werden. Hier können wir bei Konflikten und Krisen beratend, begleitend, unterstützend und vermittelnd auftreten. So stellen wir, falls nötig, Kontakt zu außen stehenden, professionellen Beratungsstellen und Hilfsangeboten her und sehen uns als Prozessbegleiter, um z.B. die Betroffenen bei den organisatorischen Fragen zu entlasten.

 

Imke Schulz
Tim Freese

Wir, das sind Imke Schulz (tätig im Großklassenbereich) und Tim Freese (überwiegend tätig im Kleinklassenbereich). Mit uns kann auf unterschiedliche Weise Kontakt aufgenommen werden:

e-maill: vertrauensstelle-schule(at)schlosshamborn.de

  • Notfallhandy  Tim Freese: 0151 / 106 460 43   
  • Imke Schulz: 0170 / 657 993 6
  • schriftlich im Briefkasten im Kleinklassengebäude am Raum der ev. Religion Imke Schulz
  • oder jederzeit persönlich auf dem Schulgelände.

Weiterhin möchten wir einen besonderen Schwerpunkt auf Präventionsmaßnahmen legen. Dies könnten direkte Angebote für die SchülerInnen sein, wie das Projekt „Mein Körper gehört mir!“ oder ein „Selbstbehauptungs- Selbstverteidigungskurs  für Mädchen“ und ein Jungenprojekt „Coole Jungs – Starke Jungs“.

Ferner sehen wir uns verpflichtet, das Thema der Grenzüberschreitung  im Kollegium zu entabuisieren und untereinander ein transparentes und offenes Miteinander zu schaffen.

Wir nehmen an fachbezogenen Fortbildungen teil, um in Krisensituationen angemessen und quali-fiziert begleiten und unterstützen zu können. In Zusammenarbeit mit dem Landschulheim und der Kompetenzförderung finden regelmäßige Supervisionen statt.

Wir freuen uns auf ein vertrauensvolles Miteinander!

Imke Schulz  Tim Freese

Druckansicht

zurück

Wählen Sie die Schriftgröße: A  A+  A++

 

Rudolf Steiner Schule• Schloss Hamborn 5 • 33178 Borchen

 Portal Schloss Hamborn | Altenwerk | Anthrop. Gesellschaft | Assoziierte Bereiche | KompetenzFörderung | Berufskolleg | Hofgut | Kinder und Jugendhilfe Landschulheim | Reha-Klinik | Rudolf-Steiner-Schule | Service | Waldorfkindergarten | Werkgemeinschaft 
.

Portal Schloss Hamborn