Aufnahmeverfahren

Nach der Kontaktaufnahme mit dem Sekretariat der Schule werden Ihnen Anmeldeunterlagen zugeschickt, die Sie bitte ausgefüllt und mit den erforderlichen Unterlagen versehen an die Schule zurückschicken. Eine notwendige Bedingung für die Aufnahme bis in Klasse zehn ist die Durchführung eines Förderschulaufnahmeverfahrens (AOSF). In der Regel werden bei uns nur Kinder aufgenommen, die gleichzeitig auch im Landschulheim untergebracht sind, da die Betreuung der Kinder im Rahmen eines integrierten pädagogischen Konzeptes erfolgt.
Wenn diese Vorbedingungen erfüllt sind, erfolgt ein von Landschulheim und Schule gemeinsam durchgeführtes Vorstellungsgespräch, im Verlaufe dessen von uns geprüft wird, ob wir die richtige Betreuungseinrichtung für Ihr Kind sind. Danach wird Ihr Kind  in der Regel sehr zeitnah bei uns aufgenommen. Nach dem Ablauf der Probezeit von etwa einem halben Jahr ist ihr Kind dann reguläre(r) Schüler bzw. Schülerin unserer Förderschule.